08.09.2017
KSW bezieht neuen Sitz im Nordostpark - Einweihungsfeier mit über 400 Gästen

Die KSW Vermögensverwaltung hat mit ihren Mitarbeitern den neuen Firmensitz im Nordostpark bezogen. Das Unternehmen ist künftig auf mehr als 1.000 qm zu Hause.

„Seit ihrer Gründung hat sich die KSW stetig verändert. Vor allem sind wir gewachsen - sowohl an Kunden als auch an Mitarbeitern“ stellt Udo Schindler, Vorstand und Gründungsgesellschafter der KSW Vermögensverwaltung AG, fest. „Der Personalaufbau der vergangenen Jahre hat inzwischen dazu geführt, dass die Bürokapazitäten am langjährigen Standort in der Kaiserstraße ausgereizt waren“.

Der neue Sitz der KSW ist ein hochmodernes Bürogebäude. Nachdem sich die Firma das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hat, war es nur konsequent, ein Gebäude zu beziehen, das diesem Grundprinzip Rechnung trägt. Niedrigenergie- und hohe Sicherheitsstandards, großzügige Besprechungsräume und modernste Bürokommunikation waren neben der guten Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto die Anforderungen für das Unternehmen. Kundenparkplätze, auch mit E-Ladestationen, für die der Strom selbst produziert wird, entsprechen dem Dienstleistungsanspruch der Firma. „Mit dem Einzug schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass die KSW weiter nachhaltig wachsen kann“, so Schindler.

Als Standort wurde der Nordostpark gewählt. Nürnbergs „Silicon Valley“ bietet mit seiner verkehrsgünstigen Lage, der bereits bestehenden Infrastruktur und der großzügigen Fläche die idealen Voraussetzungen für den neuen Firmensitz.

Den Einzug feierte die KSW am Samstag, den 02.09.2017, mit einem Tag der offenen KSW-Türen. Neben fränkischem Brunch und BBQ gab es für Gäste den ganzen Tag über viele Stationen zum Erleben und Entdecken wie zum Beispiel eine Gemäldeausstellung der Muschelkünstler. Die Werke der Muschelkünstler, jungen Menschen aus der Region mit Autismus, wurden von Gästen und Gastgeber zusätzlich mit einer Spende gewürdigt.

Zurück zur vorherigen Seite